Treffen mit Thüringer Bildungsminister

TMK_small

v.l.n.r. Louis Siewe, Christoph Matschie, Janine Adamczyk, Tina Gersuni

GlobalEduPals trifft Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Am 13. Januar kamen die Initiatoren von GlobalEduPals, Louis Siewe und Janine Adamczyk, mit Christoph Matschie zu einem Kennenlerngespräch im SPD-Haus in Jena zusammen.

Gegenstand der Zusammenkunft war die zukünftige Zusammenarbeit zwischen GlobalEduPals und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Louis Siewe wies darauf hin, dass Thüringen eine tragende Rolle bei der Gestaltung von Bildungspartnerschaften zwischen afrikanischen Ländern und Europa einnehmen kann. Solche Partnerschaften seien von großer Bedeutung für beide Seiten, da das Wachstum vieler afrikanischer Gesellschaften zunehmend komplexere Ausbildungswege erfordert und gleichzeitig vielen europäischen Ländern ein großer Mangel an Nachwuchskräften bevorsteht.

Christoph Matschie erklärte die Bereitschaft seines Ressorts, die Stiftung GlobalEduPals bei ihrem Bestreben, Bildung in Afrika zu fördern, zu unterstützen.

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem TKM bildet die erste Sondierung zwischen GlobalEduPals und dem Land Thüringen.

Am 11. Februar ist ein weiteres Treffen mit Vertretern des Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie angedacht, bei dem weitere Wege der Zusammenarbeit ausgelotet werden sollen. Ziel dieser Treffen für GEP ist es, Thüringen als wichtigen Wissenschaftsstandort in einer dauerhaften Bildungspartnerschaft mit Afrika einzubinden.