Kamerunische Könige auf Deutschland-Visite vom 29.4.-13.5.2017

Gemeinsam mit einer Delegation aus Wissenschaft und Wirtschaft besuchen vom 29. April bis 13. Mai 2017 zehn traditionelle Könige aus Kamerun Deutschland. Als Repräsentanten der mehr als 60 Haupt-Chefferien trifft die Delegation im Namen der althergebrachten kamerunischen Kommunalverwaltung mit hiesigen VertreterInnen der Bundes- und Länderpolitik sowie von Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Getragen wird dies von dem Wunsch, künftig der Kommunalebene in den bilateralen Beziehungen zwischen Kamerun und Deutschland mehr Bedeutung beizumessen. Die Reise beinhaltet Veranstaltungen in Berlin, Leipzig, Chemnitz, Zwickau und Dresden, Jena, Erfurt sowie Eisenach. Die Gesamtteilnehmerzahl wird 30 Personen (10 Könige, 10 Unternehmer der Branchen Agroindustrie, IT, Bau/erneuerbare Energien) und 10 weitere Personen (u.a. Projektmanager, Rektoren kamerunischer Universitäten etc.) betragen.
Mit diesem Besuch ist unser Wunsch verknüpft, den bilateralen Beziehungen zwischen Kamerun und Deutschland einen bedeutsamen Faktor hinzuzufügen, der bisher auf deutscher Seite zu wenig Berücksichtigung findet. Die Delegation setzt sich für mehr Verständnis über den besonderen Einfluss der Chefferie auf das Gelingen von Entwicklung, auf kommunale Partnerschaften und nicht zuletzt auf die daran beteiligte Bevölkerung ein. Es soll ein entwicklungspolitischer und ein interkultureller Dialog angestrengt werden, der neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit auslotet.Zudem werden Fragen kolonialer Verantwortung erörtert.

Veröffentlicht unter News

IT-Symposium in Kamerun 12. – 14. April 2016

GlobalEduPals hat zusammen mit den kamerunischen Partner AGRO PME und MEGASOFT April 2016 ein IT-Symposium in Jaunde in der National Advanced School of Engineering mit großem Erfolg ausgerichtet. Das Symposium stand unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Post und Telekommunikation. Die Ministerin MINETTE LIBOM LI LIKENG eröffnete offiziell die Veranstaltung. Zu dieser waren Akteure aus dem öffentlichen und privaten Sektor der digitalen Kommunikationstechnologie geladen: thüringische und sächsische Unternehmen des Mittelstands, deutsche und kamerunische Hochschulen, Kooperationspartner wie der ehemalige Kultusminister Christoph Matschie, der Direktor der kamerunischen KfW-Bank Christian Ruck, sowie weitere in Kamerun ansässige Interessenten sowie Vertreter des öffentlichen Lebens beider Länder. Vor Ort präsentierten 15 Start-Ups ihre Projektideen.
Deutsche Unternehmen und Hochschulen sollten durch die Konferenz auf die Marktchancen sowie die positiven akademischen Entwicklungen im ITK-Bereich aufmerksam gemacht werden, welche zunehmend zur Herausbildung einer Mittelschicht im Kamerun führen werden. Das Symposium ist Teil der neuen Werbekampagne, die die kamerunische Regierung für die digitale Wirtschaft führt.
Das Fazit der Veranstaltung ist, dass die Start Ups auf dem internationalen Markt kompetitive Produkte bringen können.
Um einen konkreten Impuls für den Austausch auf wissenschaftlicher Basis zu setzen, wird GlobalEduPals mit seinen Kooperationspartner im Frühjahr 2017 auf den Erfahrungen des IT-Symposiums aufbauend in Zusammenarbeit mit einer deutschen Hochschule eine einwöchige IT Summer School ausrichten. Die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena haben bereits ihr konkretes Interesse an diesem Projekt bekundet. Es werden Workshops und Lehrgänge zu fachspezifischen Themen aus den Bereichen ITK, HR und Bildung angeboten werden, die Studierende als auch wissenschaftliches Personal aus Kamerun und Deutschland ansprechen. Ein Themenschwerpunkt behandelt ferner Berufschancen in Kamerun und Deutschland.

Veröffentlicht unter News

CLINIC de BASKETBALL AU CAMEROUN im Mai 2016

Unter dem Motto „Sport für Entwicklung“ planten wir in Kooperation mit der „Ligue de Basketball du Centre“ aus Kamerun, der Basketballakademie „Onyx“ aus Yaoundé sowie dem deutschen Trainer Frank Menz über den DBB, eine Basketball Klinik in Kamerun (Zentralafrika) durchzuführen.
Viele junge Talente in Kamerun haben großes Potenzial, oftmals leider ungenutzt aufgrund der weit verbreiteten Armut und erschwerten Spielbedingungen vor Ort.

Die Basketballakademie Onyx, gegründet 2001 Von Louis Tsoungui (Trainer der Nationalmannschaft Kamerun 2015) möchte die Jugendlichen genauso wie GlobalEduPals nicht nur darin fördern, besser Basketball zuspielen: Sie sollen eine gute Ausbildung bekommen und zu selbstbestimmten, sozial verantwortungsbewussten jungen Menschen heranwachsen.
Jugendliche Talente und Basketballtrainer aus ganz Kamerun trafen sich im Rahmen dieses einwöchigen Basketball Camps. Die Jugendlichen profitierten insbesondere von den spielerischen Kenntnissen und der interkulturellen Erfahrung mit den deutschen Trainern. Viele der Teilnehmer stammten aus schwierigen sozialen Verhältnissen, teilweise aus einer Konfliktregion in Nordkamerun. Das Training soll ihnen neue Chancen für die Zukunft eröffnen, ihr Selbstbewusstsein stärken und zur Resozialisierung beitragen.

GlobalEduPals möchte im Rahmen des Projekts BASKETBALL KAMERUN langfristig positiv zur Entwicklung in Kamerun beitragen. Die Förderung junger Talente aus sozial benachteiligten Verhältnissen durch die Vermittlung langfristiger Kooperationen zwischen deutschen und kamerunischen Institutionen im Basketball ist dabei unser besonderes Ziel.

Veröffentlicht unter News

„Steh-auf-Preis“ für Toleranz und Zivilcourage der F. C. Flick-Stiftung, überreicht am 15. Juni 2015 in Potsdam

Der Einladung zur diesjährigen Verleihung des „Steh-auf-Preises“ für Toleranz und Zivilcourage durch die F. C. Flick Stiftung ist GlobalEduPals gern gefolgt. Am 15. Juni wurden in feierlicher Atmosphäre im Brandenburger Landtag drei Initiativen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit ausgezeichnet. Unter den 56 vorwiegend aus dem östlichen Teil Deutschlands eingereichten Bewerbungen fand sich ebenfalls die Nominierung des GlobalEduPals-Initiators Louis Siewe. Vorgeschlagen wurde er von dem Mitglied des Arbeitskreises „Sprechende Vergangenheit“ des Jenaer Aktionsnetzwerks gegen Rechtsextremismus, Jörg Opitz.

Seine Freude über die zahlreichen Bewerbungen und über die Notwendigkeit von Initiativen, die sich für ein tolerantes Miteinander einsetzen, drückte der Stifter Friedrich Christian Flick so aus: „Wenn ich die Stiftung nicht schon längst gegründet hätte, würde ich es heute noch einmal tun“. Jurypräsident und Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck würdigte die Verdienste aller Nominierten und verlieh den Worten Herrn Flicks Nachdruck, dass die diesjährigen Gewinner des „Steh-auf-Preises“ stellvertretend für alle Initiativen stehen. Ausgezeichnet wurden die Bürgerinitiative „Bautzen bleibt bunt“, das Unternehmernetzwerk Großbeerenstraße in Berlin-Marienfelde sowie die Brüder Harald und Rainer Opolka (Hubertushöhe). Den verdienten Ausgezeichneten wünscht das Team von GlobalEduPals alles Gute und weiterhin viel Mut und Erfolg in ihrem Engagement.

Veröffentlicht unter News

Preisverleihung – Menschen mit Hintergrund

Erstmals in diesem Jahr wurde von der Universität Regensburg ein Preis für „Menschen mit Hintergrund“ verliehen, welcher vom BMW-Werk Regensburg gestiftet wurde. Der Preis wurde an Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund verliehen, die sich besonders für Brücken zwischen Deutschland und ihren Herkunftsländern einsetzen.

Voller Stolz können wir hiermit verkünden, dass Louis Siewe, der Begründer der Stiftung GlobalEduPals i.G., den mit 15.000 Euro dotierten Hauptpreis erhielt. Louis war 1999 als 17-jähriger Junge von Kamerun nach Deutschland gekommen. Jena wurde seine neue Heimat, in der er sich schnell einlebte, sein Abitur erwarb und mittlerweile kurz vor dem Abschluss seines Studiums zum Wirtschaftsingenieur steht.

Die Auszeichnung wurde am 12.12.2014 von Prof. Dr. Udo Hebel, dem Präsidenten der Universität Regensburg, überreicht.

Bereits 2004 gründete Louis den Verein „Festival de Colores„, mit dem jährlich ein anderer Kulturraum vorgestellt wird. Dieses einwöchige Festival ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Kulturlandschaft in Jena geworden.

Das größte Projekt von Louis ist derzeit der Aufbau der Stiftung GlobalEduPals. Hierzu wurden schon vielseitige Kontakte zu Unternehmen und Wirtschaftsinstituten in Deutschland sowie in Kamerun aufgenommen und Projekte wie Interface ins Leben gerufen.

weitere Links:

Pressemitteilung der Universität Regensburg vom 16.12.2014
TV Aktuell – Fernsehen für Ostbayern
Bayerischer Rundfunk – Oberpfalz
Mittelbayerische Zeitung

kamerunische Weihnachtsfeier – der Bericht

Benefizveranstaltung für Bildungschancen in Afrika

La Gorrita und GlobalEduPals (Stiftung in Gründung) luden am 28. November 2014 Unterstützer und Interessenten in die Rathausdiele ein, um ihre Projekte vorzustellen.

Die Feier begann mit einem Sektempfang und einer Präsentation zu Gepflogenheiten und Besonderheiten des Weihnachtsbrauchs in Kamerun. Weitere Präsentationen galten der Vorstellung der Stiftungsziele und Projekte. Es gab Hintergründe zum IT-Projekt Interface zu erfahren, das in Kooperation mit dem Jenaer Unternehmen DAKO durchgeführt wird und jungen Studenten in Kamerun  praktische Arbeitserfahrung in Unternehmen und spezialisierte Programmierkenntnisse vermittelt. GlobalEduPals setzt sich außerdem gemeinsam mit der Kaffeerösterei Markt 11 in Jena dafür ein, faire Rahmenbedingungen für den Verkauf des von Kleinbauern erzeugten Kaffees in Nordwestkamerun zu etablieren.

Die Gäste konnten in entspannter Runde die Mitwirkenden von GlobalEduPals kennenlernen und Fragen zu den einzelnen Projekten stellen. Alle warteten ganz gespannt auf das kamerunische Weihnachtsbuffet: gebratene Bananen, Ndole und Hühnchen mit Erdnusssoße und zahlreiche weitere leckere Spezialitäten. Viele der Gäste kamen zum ersten Mal in den Genuss afrikanische Gerichte zu probieren.

Ziel der Veranstaltung war es, Sponsoren für die Gründung der Stiftung sowie für die verschiedenen Bildungsprojekte in Kamerun zu gewinnen.

Allen Sponsoren gilt ein herzlicher Dank!!!

Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Kaffeerösterei Markt 11, den Fashionstore Del Corazón und die Stadtverwaltung Jena.

Wer noch ein besonderes Geschenk für Weihnachten benötigt, kann gern die Projekte der Initiative unterstützen und kamerunischen Cola-Kaffee, Weißen Pfeffer aus dem Penjatal oder eine kleine Postkartenserie im Markt 11 oder im Fashionstore Del Corazón erwerben. Der Erlös fließt in die Projekte.

Wer mehr Informationen zu unseren Projekten sucht, findet diese im Internet auf unserer Webseite unter www.globaledupals.org oder im Markt 11 – hier läuft gerade eine kleine Fotoausstellung mit Eindrücken zu Land, Leuten und Projekten.

Veröffentlicht unter News

kamerunisches Weihnachten

unser Programm in der Rathausdiele

kamerunisches Weihnachten

kamerunisches Weihnachten

Freitag, 28.11.2014

ab 18:30 Uhr:

Sektempfang in der Rathausdiele in Jena

ab 19:00 Uhr:

Begrüßungsworte und Vorstellung der Stiftungsidee. Gewinnen Sie einen Eindruck von unseren Projekten.

ab 20:00 Uhr:

Buffet mit kamerunischen Spezialitäten wie gebratene Bananen, Ndole oder Hühnchen mit Erdnusssoße

Begleitet wird unser Programm von afrikanischer Musik.

ab 22:30 Uhr: Party mit afrikanischem DJ

Kartenvorverkauf bei

Kaffeerösterei Markt 11 und Modeboutique Del Corazón

Eintritt Buffet: Mindestspende 20 Euro
Eintritt Party ab 22:30 Uhr: 5 Euro p. P.

Samstag, 29.11.2014

Starten Sie den Tag mit einem „Kamerunischen Frühstück“ in der Kaffeerösterei Markt 11 in Jena. Probieren Sie original kamerunischen Kaffee von den Kleinbauern unseres Kaffeeprojekts. Eine Bilderausstellung gibt weitere Einblicke in unsere Projektarbeit. Die Einnahmen der beiden Tage fließen in unsere Projekte und die Stiftungsgründung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Die Initiatoren Louis Destin Siewe und Janine Adamczyk, im Namen des gesamten Teams von GlobalEduPals.

Helfen Sie mit!

GlobalEduPals ist eine gemeinnützige Stiftung in Gründung mit Sitz in Jena/Deutschland. Wir agieren politisch und religiös neutral. Wir haben schon viel erreicht und wollen mit Ihrer Unterstützung noch viel mehr bewegen! Momentan finanzieren wir uns über Spenden und kurzfristige projektgebundene Fördermittel. Dies reicht leider nicht aus, um den dauerhaften Erfolg unserer Projekte zu sichern, auch wenn sich diese langfristig selbst finanzieren sollen. In diesem Zusammenhang steht auch die offizielle Gründung unserer Stiftung noch aus, denn dazu fehlt uns noch ein Teil des notwendigen Grundkapitals. Unsere Tätigkeiten werden deshalb momentan über den vom gleichen Team gegründeten rechtskräftigen, gemeinnützigen Partnerverein La Gorrita e.V. verwirklicht.

Bitte unterstützen Sie uns mit Spenden oder Zustiftungen:

La Gorrita.e.V.
Stichwort: GlobalEduPals
Kontonummer: 3041880308
BLZ: 830 944 54
Volksbank Saaletal
IBAN: DE59830944543041880308
BIC: GENODEF1RUJ

auch so können sie helfen:

  • SIE haben Interesse an Afrika und möchten bei uns mitarbeiten?
  • SIE haben medizinische Fachkenntnisse oder Erfahrung als Sporttrainer, und sind bereit, diese im Kurzzeiteinsatz vor Ort oder online von Deutschland aus weiterzugeben?
  • SIE kennen Bildungseinrichtungen, Unternehmen oder gemeinnützige Organisationen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sein könnten?

Reisebericht Kamerun Sommer 2014

Zwischen Juli und August 2014 entsandten La Gorrita e.V. und die Partnerstiftung (i.G.) GlobalEduPals drei Mitarbeiter nach Kamerun, um mit Partnern vor Ort neue Projekte zu besprechen und zu entwickeln: Janine Adamczyk, Louis Siewe und Karsten Jahn. Diese Reise wurde von der Stiftung Nord-Süd-Brücken finanziell unterstützt und hat ihr Ziel nicht verfehlt. In mehreren tausend zurückgelegten Kilometern lernten die drei nicht nur ganz verschiedene Regionen des tropischen Kameruns kennen, sondern haben sich auch in vier unterschiedlichen Themenbereichen mit den lokalen Gegebenheiten vertraut gemacht und neue Projektpartner gefunden. Hierzu zählen:

Ausstattung von Krankenhäusern und medizinischen Stationen auf dem Land – Ausbildungsstand des Personals

Partnergespräche mit Führungspersonal des St. Elizabeth General Hospital in Shisong

Arzteinsatz und Besichtigung zahlreicher Krankenhäuser

St. Elizabeth General Hospital in Shisong

St. Elizabeth General Hospital in Shisong

St. Elizabeth General Hospital in Shisong

St. Elizabeth General Hospital in Shisong

Arzteinsatz

Arzteinsatz

Besichtigung Krankenhaus

Besichtigung Krankenhaus

Ausbildungssituation von Kaffeebauern – Schwierigkeiten bei der Vermarktung von Kaffeebohnen – Methoden des Kaffeeanbaus

Besuch von Kaffeekooperativen im Nordwesten Kameruns

Kaffeekooperative

Kaffeekooperative

Kaffeeanbau

Kaffeeanbau

Arbeitsmarkt- und Ausbildungssituation in der boomenden IT-Branche

Partnerbesuch in Jaunde zur Besprechung einer IT-Konferenz, die wir im nächsten Jahr planen

Besprechung IT-Konferenz

Besprechung IT-Konferenz

Besprechung IT-Konferenz

Besprechung IT-Konferenz

Besichtigung der Université de Yaoundé I (Fachbereich Informatik)

Besichtigung Universität

Besichtigung Universität

Besichtigung Universität

Besichtigung Universität

traditionelles Heilwissen

Interview einer Heilpraktikerin aus Jaunde

Interview einer Heilpraktikerin

Interview einer Heilpraktikerin

Interview einer Heilpraktikerin

Interview einer Heilpraktikerin

Vielversprechende Ansätze und sehr motivierte Partner im Kamerun, wie Agro-PME oder MIDECD aus Jaunde, veranlassen uns, in den nächsten Jahren neben den bisherigen erfolgreichen Aktivitäten in der Bildungszusammenarbeit im IT-Bereich auch auf diesen Feldern aktiv zu werden. Erste Vorbereitungen hierzu wurden in Kamerun getroffen und werden auf einer weiteren Reise bereits im November 2014 vertieft. Hierbei werden wir von Vertretern der Ernst-Abbe- Fachhochschule Jena begleitet.

Haben Sie Interesse an diesen Projekten, möchten sich genauer darüber informieren oder uns unterstützen?

Bitte kontaktieren Sie uns:

info@lagorrita.org oder info@globaledupals.org

Alle weiteren Bilder der Reise sind auf dem GlobalEduPals Flickr Account zu finden.

Gespräch im Thüringer Wirtschaftsministerium

Treffen Thüringer WirtschaftsministeriumAm 11.06.2014 fand im Thüringer Wirtschaftsministerium ein Sondierungsgespräch zwischen Vertretern der GlobalEduPals Stiftung i.G. und dem Abteilungsleiter für Arbeitsmarktpolitik und berufliche Bildung, Herrn Prof. Behr, statt.

Seitens des Wirtschaftsministerium besteht großes Interesse den Bildungsstandort Thüringen gerade auch für afrikanische Studenten und Fachkräfte im allgemeinen attraktiv zu machen. Denkbar ist dabei die Unterstützung von Projekten, die Kontakte zwischen Thüringer Unternehmen und Studenten während ihres Studiums ermöglichen.

Gerade in diesem Bereich kann GlobalEduPals durch ihr bestehendes Netzwerk und Expertise einen großen Beitrag leisten.

Fördermöglichkeiten für die neue bevorstehende Förderperiode 2015 werden geprüft.

Spendenaktion für Projekt Interface

Als Partnerorganisation von La Gorrita e.V. unterstützt GlobalEduPals die Finanzierung des Projektes Interface.

Worum geht es?

Afrika wächst! Der andauernde Boom in der ITK-Branche lässt momentan eine Mittelschicht entstehen, die die wirtschaftliche Stabilität in vielen afrikanischen Ländern bedeutend voranbringt.

Jedoch ist die Lage der jungen Unternehmen die diese Entwicklung ermöglichen sehr kritisch, da sie nicht viele ausreichend ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung haben. So auch in Kamerun.

Wie können Sie unterstützen?

Mit unserem Projekt möchten wir jungen kamerunischen IT-Studenten eine zusätzliche und umfassende Praxisausbildung vor Ort gewährleisten und damit eine Basis für nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum schaffen.

Ihre Spende über die Spendenplattform Betterplace.org trägt zur Finanzierung dieses Projektes bei.

Vielen Dank